Um die schönen Seiten Alt-Griesheims zu präsentieren, initiierte die Gruppe der „Aktiven Nachbarn“ im Jahr 2014 und 2015 den Tag der

„Offenen Höfe und Gärten“. 

 

Das Frankfurter Programm „Aktive Nachbarschaft“ der Stadt Frankfurt startete im Herbst 2010 im Stadtteil Griesheim Süd. Ziel des Programms ist, das nachbarschaftliche Zusammenleben im Quartier zu unterstützen und zu fördern. Dieses Projekt wird durch das Quartiersmanagement des Trägers Internationaler Bund für Sozialarbeit (IB)“ umgesetzt, koordiniert und begleitet. 

 

In diesem Rahmen hatte sich eine Gruppe aktiver Griesheimer Bürger und Bürgerinnen zusammen gefunden.  

Bis 2014 konnten die ehrenamtlichen „Aktiven Nachbarn“ folgende Projekte umsetzen:

  • ein offener Bücherschrank wurde aufgestellt
  • eine regelmäßige Yogagruppe findet statt
  • ein Lauftreff wird angeboten
  • Open-Air-Kino wird veranstaltet.

Bei Themen wie: Aufwertung des Mainufers, Verkehrsberuhigung, Situation am Griesheimer S-Bahnhof engagieren sich die „Aktiven Nachbarn“ auf verschiedenste Art und Weise.


Wir verbinden mit dem „Tag der Offenen Höfe und Gärten“ den Wunsch, zu zeigen wie lebens- und liebenswert dieser Stadtteil ist. Wir wünschen viel Vergnügen beim Besuch der Höfe und Gärten und nette nachbarschaftliche Gespräche „über den Gartenzaun“ hinaus.


Ihre „Aktiven Nachbarn“

 

   

Aktiven Nachbarn 

IB Nachbarschaftsbüro

Kontakt zu uns

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.